Allgemeine Geschäftsbedingungen für Trainingsveranstaltungen der Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH

 
Download der AGBs als pdf Datei (Stand Juli 2018)

 

1. Anmeldung
1.1. Anmeldungen zu Veranstaltungen richten Sie bitte schriftlich an:

Fast Lane Institute for Knowledge Transfer GmbH,
Modecenterstraße 14/B4, A-1030 Wien,
Fax +43 (0)1 7079538-20
info@flane.at

1.2. Bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn erhalten Sie eine schriftliche Auftragsbestätigung der gebuchten Veranstaltung, mit detaillierten Informationen über den von Ihnen gebuchten Kurs (Veranstaltungsort, Termin, Veranstaltungszeiten).

1.3. Bei ungenügender Anzahl bestätigter Anmeldungen behalten wir uns vor, den Kurs bis spätestens 14 Tage vor Kursbeginn abzusagen.

2. Gebühren
Alle Gebühren verstehen sich zzgl. der Mehrwertsteuer oder sonstigen anwendbaren Steuern im Land der Schulungserbringung. Es gilt unsere aktuelle Preisliste. Mit dem Erscheinen einer neuen Preisliste erlischt die Gültigkeit der vorherigen. Die Schulungspreise für Kurse, die in unseren Räumen durchgeführt werden, umfassen die Benutzung der Trainingssysteme, Tagungsgetränke bzw. Mittagsverpflegung und Student Kits.

3. Stornierungen
3.1. Stornierungen müssen in schriftlicher bzw. elektronischer Form an uns übermittelt werden.

3.2. Geht eine Stornierung bis 14 Tage/bei onsite Klassen 21 Tage vor Kursbeginn ein, entstehen keine Stornierungsgebühren. Danach stellen wir den vollen Betrag in Rechnung. Selbstverständlich können Sie, anstatt zu stornieren, auch einen anderen Teilnehmer benennen.

3.3. Im Falle einer Kursabsage von unserer Seite, in Folge höherer Gewalt oder anderer unvorhersehbarer Umstände (wie z.B. bei Unfall, Krankheit des Kursleiters) beschränkt sich die Haftung der Fast Lane GmbH für bereits angereiste Kursteilnehmer auf die Rückerstattung der Kursgebühren. Eine Haftung für Anreise- und Hotelkosten wird nicht übernommen.

3.4. Erscheint ein Teilnehmer durch Krankheitsausfall nicht zu dem gebuchten Termin, wird ein neuer Termin zum gleichen Seminarthema vereinbart. Eine Stornogebühr entsteht in diesem Fall nicht. Die Rechnung wird zum ursprünglich gebuchten Termin ausgestellt und ist entsprechend der Zahlungsbedingungen zahlbar.

4. Umbuchung
Bei Umbuchungen bis 14 Tage vor Kursbeginn erheben wir keine Gebühren, danach verrechnen wir eine Bearbeitungsgebühr von 30,00 Euro exkl. MwSt., die jedoch entfällt, wenn Sie uns den Ersatztermin umgehend bestätigen. Dieser ist dann nicht mehr stornierbar und nicht weiter umbuchbar. Anderenfalls ist der volle Kursbetrag mit Bearbeitungsgebühr fällig.

5. Zahlungsbedingungen
Alle genannten Preise verstehen sich zuzüglich gesetzlicher Umsatzsteuer und sind sofort nach Rechnungsstellung - in jedem Fall vor Kursbeginn - ohne Abzüge zu begleichen. Kosten der Zahlung, insbesondere bei Überweisung aus dem Ausland, trägt der Kunde. Alle Banküberweisungsgebühren sind vollständig vom Käufer zu tragen, d.h. unserem Bankkonto ist der volle Rechnungsbetrag spesenfrei gutzuschreiben. Wir akzeptieren ausschließlich Zahlungen per Kreditkarte oder Überweisung, d.h. keine Bargeldzahlungen oder Schecks.

6. Garantie
Fast Lane bietet Ihnen höchste Qualität im High-End-Networking Bereich. Sollten Sie am ersten Tag des Trainings nicht zufrieden sein, informieren Sie bitte unseren Trainer, geben Sie die unbenutzten Schulungsunterlagen zurück, und Sie erhalten die volle Erstattung der gezahlten Kursgebühren.

7. Urheberrechte
Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Schulungsunterlagen oder Teilen daraus behalten wir uns vor. Kein Teil der Schulungsunterlagen darf ohne vorherige schriftliche Zustimmung in irgendeiner Form (Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren), auch nicht für Zwecke der Unterrichtsgestaltung reproduziert, insbesondere unter Verwendung elektronischer Systeme verarbeitet, vervielfältigt, verbreitet oder zu öffentlichen Wiedergaben benutzt werden.

8. Haftung
Ansprüche gegen die Fast Lane GmbH oder ihre Erfüllungsgehilfen, insbesondere Ansprüche auf Ersatz von mittelbaren Schäden wie z.B. Betriebsunterbrechungen oder -störungen, Verdienst- oder Gewinnentgang, Datenverlust usw., gleich aus welchem Rechtsgrund, sind ausgeschlossen. Für vom Kunden während einer Schulung eingebrachte Sachen übernimmt die Fast Lane keine Haftung.

9. Allgemeines
Der Kunde erklärt sich mit der Verarbeitung seiner Daten einverstanden, soweit diese im Rahmen der Zweckbestimmung der Rechtsbeziehung liegt.