ARS

FL-ARS04

Datenschutz-Folgenabschätzung white list - black list - no list

Preis:
Dauer:

Zielgruppe

  • Datenschutzbeauftragte
  • UnternehmensjuristInnen
  • MitarbeiterInnen in Rechts- und Revisionsabteilungen
  • Führungskräfte
  • IT-Verantwortliche
Termine
Für diesen Kurs bieten wir auch eine individuelle Kursplanung an. Für Rückfragen bzw. nähere Informationen stehen Ihnen unsere Experten unter der Tel. +43 (0)1 70795380 oder per e-mail info@flane.at jederzeit gerne zur Verfügung.

Inhalte

  • Die Vorgaben des Art. 35 DSGVO
  • Die Kriterien für Risiko-Affinität in WP 248
  • Prüfung, ob eine Datenschutzfolgen-Abschätzung durchzuführen ist:
    • Ausnahmefälle
      • nach Art. 35  oder
      • nach der DS-FA-Ausnahme-Verordnung
    • Pflichtfälle nach der DS-FA-Verordnung
    • Wie ist bei Risikoelementen vorzugehen, die in keiner der beiden Verordnungen behandelt werden?
  • Durchführung einer Datenschutz-Folgenabschätzung
    • Beschreibung der Risikoelemente
    • Erforderlichkeitsprüfung
    • Abhilfemaßnahmen
    • Restrisiko
    • Verhältnismäßigkeitsprüfung
    • Befassung der Datenschutzbehörde

Nutzen

Die EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sieht eine Datenschutz-Folgenabschätzung (DSFA) vor, die als ­Instrument bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten rechtzeitig hohe Risiken für betroffene Personen eindämmen soll. Das Ziel der DSFA ist eine Vorabbewertung von sensiblen Verarbeitungsvorgängen, die voraussichtlich ein hohes Risiko für die Rechte und Freiheiten der Betroffenen enthalten.

Dieses Seminar bietet Ihnen die Gelegenheit, sich bestmöglich mit dieser Thematik auseinanderzusetzen. Sie erfahren von unserer Expertin wann eine Datenschutz-Folgenabschätzung durchzuführen ist und was Sie tun müssen, um rechtssicher zu agieren und hohe Bußgelder zu vermeiden.

Weitere Informationen

Wenn Sie mehr über diesen Kurs erfahren möchten Kontaktieren Sie uns bitte