ARS

FL-ARS06

Der IT-Notfallplan in der Praxis

Preis:
Austria:
EUR 480.00 exkl. USt.

Dauer: 1 Tage

Zielgruppe

  • CIO, CISO | Information-Security-Beauftragte
  • IT-LeiterInnen | Datenschutzbeauftragte
  • GeschäftsführerInnen, CEO
  • IT-AnwenderInnen von Banken & Versicherungen
  • IT-ProjektleiterInnen, IT- und EDV-BeraterInnen
  • System- & NetzwerkadministratorInnen, Datenverarbeitung
  • LeiterInnen & MA in Rechtsabteilungen, Einkauf / Verkauf
Termine
Datum Land Ort Sprache Anmelden
17-09-2020 - 17-09-2020 AT Wien Deutsch Anmelden
International dates
 

Inhalte

  • Bedrohungsbilder im Wandel (Kurzübersicht)
    • Wie sieht es derzeit wirklich aus? Welche Angriffsszenarien gibt es?
    • Organisierte Kriminalität im Cyber Space
    • Drive-by-Infektionen
    • Aktuelle Statistiken und Auswirkungen
    • Angriffsziel 3rd Party Software (Adobe PDF Reader, Apple Quicktime etc.)
    • Live-Demonstration von Angriffen auf Clientsysteme durch 3rd Party Software
    • Moderne Spionagesoftware – Funktionsweise und Auswirkungen auf das Unternehmen
    • Ransomware-Angriffe durch Cryptolock & Co
    • Wie kann man Cryptolocker-Angriffen vorbeugen? –
    • Was bedeutet das für meine Business Continuity Anforderungen an einen Disaster Recovery Plan
  • Schadsoftware
    • Detailinformationen & Erfahrungsberichte
    • Was wir daraus lernen können (Praxisbeispiele)
    • Was ist bei Disaster Recovery nach Schadsoftwarebefall zu beachten?
    • Wie stelle ich sicher, dass keine unerwünschte Schadsoftware zurückbleibt?
    • Welche Prozesse und Techniken sind erforderlich, um eine restlose Wiederherstellung der IT zu gewährleisten?
  • Der IT-Notfallplan
    • Definition und Ziele eines Notfallplans
    • Vergleiche zu Notfallplänen in anderen Sparten
    • Aufbau eines IT-Notfallplans für das Disaster Recovery durch Virusbefall
    • Integration eines Notfallplans in das Business Continuity Management
    • Definition von Rollen und Kontaktlisten
    • Alarmierungsplan
    • Notbetriebsverfahren & Wiederherstellungsverfahren
    • Welche Systeme sollten in einen Notfallplan aufgenommen werden?
    • Inventarisierung und Priorisieren von Systemen
    • Koordination von Gegenmaßnahmen
    • Training und Umsetzung eines Notfallplans
    • Integration des Notfallplans in Ihre IT-Prozesse
    • Kommunikation bei verteilten Standorten | Fallbeispiele

Nutzen

Der Cryptolocker-Virus, der weltweit wütete und auch in Österreich sehr prominente Opfer gefunden hatte, demonstriert deutlich, wie wichtig ein funktionierender ­Notfallplan geworden ist.

Das Seminar soll das entsprechende Bewusstsein ­vermitteln, welche Bedrohungsbilder derzeit aktuell sind, wie sich ­Schadsoftware rasant ausbreiten kann und wie ein IT-Notfallplan beschaffen sein muss, um einen effizienten Disaster-Recovery-Prozess zu ­ermöglichen. Anhand praktischer Beispiele und Live-Demonstrationen wird gemeinsam die Grundstruktur eines Notfallplanes, der Ihnen bei einem Virus-Befall helfen wird, erstellt.

Weitere Informationen

Wenn Sie mehr über diesen Kurs erfahren möchten Kontaktieren Sie uns bitte